Beste Flasche Weinbrand 2020

Beste Flasche Weinbrand

Weinbrand ist nicht gleich Weinbrand!

Weinbrand ist beliebt, herzlich und deftig. Sei es nach dem Essen als Aperitif getrunken oder mit Freunden zwischendurch.

In vielen Ländern wird der destillierte Wein, auch Branntwein genannt, produziert. Weinbrand ist ein sehr hochwertiger Schnaps und in der EU rechtlich genormt und geschützt.

Das wichtigste in Kürze

  • Alternativen: Cognac, Whisky, Rum, Wodka, Brandy, Branntwein oder Grappa
  • Verwendung: für Likör wie z.B. Eierlikör, im Kaffee oder in einer Schokolade, aber auch für Tiramisu
  • Gefragt: mit Cola, als Longdrink oder Cocktail
  • Was kostet Weinbrand: Sie erhalten die größte Auswahl in der Preisklasse 20 – 100 €
  • Direkt loslegenDirekt Weinbrand online kaufen

Beste Flasche Weinbrand: Empfehlung der Redaktion

Entscheidung: Welchen Weinbrand gibt es und welcher ist der richtige für Sie?

Was ist Weinbrand?

Weinbrand ist ein Destillat aus Wein.

In der EU ist der Begriff Weinbrand rechtlich geschützt, die Spirituose muss vollständig aus Wein hergestellt werden.

Wer möchte nicht einen leckeren Schluck Weinbrand trinken und es sich dabei bei einem guten Film auf der Couch bequem machen. Gerade, wenn es draußen eh schon kalt ist, der Herbst eingezogen ist und man sich nicht nur von außen, sondern auch von Innen wärmen möchte.

Denn Weinbrand ist ein hochprozentiger Schnaps, der von Innen Körper und Seele wärmt.

Gerade bei älteren Männern und Geschäftsleuten ist dieser Aperitif sehr hilfreich Geschäfte abzuschließen. Man stellt sich vor das Gebräu wird in einer alten Bibliothek mit braunen Regalen geschenkt, aus einem Schnaps Globus. 

Welche Sorten von Weinbrand gibt es?

Wer sich mit Weinbrand auskennt, der weiß, dass die verschiedenen Sorten nicht gerade so günstig sind.

Es gibt verschiedene Namen und Preise zu den Getränken. Hennessy Fine de Cognac zum Beispiel oder Courvoisier.

Die meisten Weinbrände kommen aus Frankreich und werden gebrannt aus Trauben, die dort angebaut werden. Weinbrand kann in verschiedenen Sorten ausgeliefert werden, auch aus verschiedenen Ländern und mit verschiedenem Alkoholgehalt.

Neben dem normalen Weinbrand gibt es noch den Armagnac, der in Frankreich hergestellt wird und etwas ganz Besonderes ist. Auch Armenischer Weinbrand steht hoch im Kurs und wer in Deutschland sowas in der Art bestellt hat, hat manchmal auch einen Asbach Uralt serviert bekommen.

In Rüdesheim gibt es hier sogar den bekannten Rüdesheimer Kaffee, der mit Asbach angemacht wird und den man mit einem Feuerzeug anbrennen kann. Das ist ein Spektakel für die Touristen. 

Welche Kaufkriterien gibt es für Weinbrand?

Brandwein kann leicht mit Cognac verwechselt werden. Dieser kommt aus dem Ort Cognac und liegt in Frankreich.

Brandwein dagegen wird auf der ganzen Welt hergestellt und sieht ebenfalls aus wie Cognac, in einer bronzenen Farbe.

Natürlich kann man günstigen Brandwein erwerben, der trotz allem Qualität hat. Noch dazu kann man Brandwein erhitzen und heiß trinken. Was bei anderen Schnäpsen nicht der Fall ist.

Art der Herstellung und Farbe

Der Brandwein wird in einer Brandblase hergestellt und muss dann noch ca. 2 Jahre lagern, dann kann er in den Verkauf gehen, wie der Cognac wird er ebenfalls als Weißwein geerntet und dann in dem Prozess als Brandwein verarbeitet.

In die Destille passen maximal 30 Hektoliter. Das bräunliche Getränk ist schon seit Mitte des 15. Jahrhunderts bekannt und auch dessen Herstellung.

Natürlich kann man diese hautnah in Frankreich verfolgen. Cognac oder auch Weinbrand darf dort nur in 5 Departments hergestellt werden. 

Alter und Alkoholgehalt

Weinbrand wird als EU-genormte Spirituose angeboten.

Der Alkoholgehalt liegten zwischen 52 und 86%. Damit er als dieser verkauft werden darf, muss er jedoch mindestens einen Vol von 36 % haben.

Er kann auch verschiedene Geschmacksrichtungen aufweisen, je nachdem, wie lange er gebrannt wurde. Rauchig bis nussig sind die gängigsten Arten.

Die eigentlichen Weinbrände können verschieden lang gelagert werden, von 2 Jahren, Mindestlagerzeit bis 15 oder 20 Jahre. Doch dann ist natürlich auch der Geschmack anders. 

Weinbrand wird in vielen europäischen Ländern hergestellt. Ganz voran natürlich in Deutschland, Frankreich und Italien, doch auch in Jugoslawien und der USA, Chile und Peru sind Brennmethoden bekannt, die den Alkoholgehalt bis 96 Prozent hochtreiben können.

Man sieht also, es gibt viele Arten von Branntwein, was der Oberbegriff von Weinbrand ist.

Norwegen hat ebenfalls einen Brandy, der jedoch wenig mit dem Brandwein zu tun hat, weil dieser aus Kartoffeln gewonnen wird.

Weinanbaugebiete gibt es auch nicht wirklich in dem Skandinavischen Land, dafür ist das Klima zu rau. 

Was kostet Weinbrand?

Die Preise liegen zwischen 20 Euro und 120 Euro. 

Wer einen guten Weinbrand probieren möchte, der sollte schon ein bisschen tiefer in die Tasche greifen. 

Dabei findet er verschiedene Flaschen zu unterschiedlichen Preisen. Einige davon sind
Courvoisier VSOP als günstigster, doch nicht gerade schlechter Weinbrand.

Doch auch Frapin VIP XO in gehobener Preisklasse und Remy Martin VSOP Mature Cask, der widerum eher zu der günstigeren Kategorie gehört.

Eine normale Flasche bekommt man ab 20 Euro, je nach Füllmenge 0,7 oder 1,0 Liter.

Doch natürlich gibt es nach oben so gut wie keine Grenzen. Wer sich einen besonders edlen Tropfen gönnen möchte, der kann natürlich auch eine Flasche für über 100 Euro kaufen. Dieser ist dann länger gelagert und zählt zu einer seltenen Brennart oder Form des Brandweins. 

Wo kann man Weinbrand kaufen?

Wer in Frankreich seinen Urlaub verbringt, der kann natürlich auf die zahlreichen Weingüter gehen und sich dort eine Flasche Brandwein kaufen.

Wer einen gediegenen Tropfen haben möchte, der geht einfach zu Edeka oder anderen großen Discountern. Auch Kaufland hat eine große Menge Auswahl, die man sofort mit nach Hause nehmen kann.

Weingüter haben manchmal auf verschiedene Arten von Brandwein im Angebot. Denn dieser wird ja aus weißen Trauben gewonnen, nur anders verarbeitet, als Weißwein.

Auch in der Gastronomie, in gehobenen Lokalen findet man meist eine reichhaltige Wahl von Brandwein oder Cognac. Dafür gibt es eine Speisekarte mit allerhand verschiedenen Angeboten. Vor allem in kleineren Bars und Kneipen ist die Auswahl noch reichhaltiger.

Wer einen besonderen Tropfen genießen möchte, der kann natürlich auch den Weinbrand online bestellen. Über Amazon ist es eine Leichtigkeit einen vielfältigen Brandy zu bestellen.

In verschiedenen Flaschen kann man hier den Wein bestellen, die teuerste Flasche kostet um die 148 Euro doch diese hat auch eine besondere Form. Wer günstigere Angebote haben möchte, der kann natürlich auch eine ganz normale Flasche nehmen, die ungefähr ab 22 Euro losgeht.

Im Onlineshop gibt es häufig Angebote. Bequem werden die Flaschen nach Hause geliefert, innerhalb von wenigen Tagen. Dafür muss man nicht mal das Haus verlassen. 

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Weinbrand

Weinbrand ist ein sehr hochwertiger Schnaps, eine Spirituose, die nach EU-Recht gebrannt wird.

Es ist möglich zwischen 36 Prozent und 96 Prozent Alkohol zu erzeugen, die Reifelänge ist auch unterschiedlich, von 2 bis 20 Jahren, je älter das Gebräu ist, desto hochwertiger und teurer werden natürlich auch die Flaschen.

In verschiedenen Ländern gibt es Weinbrand, wie zum Beispiel in Italien, Deutschland, Frankreich und bis über die Grenzen Europas hinaus.

Dieses Gebräu stellt man sich meist mit einem Schnapsglobus in einer alten Bibliothek vor, wie ein alter Herr es sich mit einer Pfeife oder Zigarre genehmigt. Das ist ein schönes Bild, was man häufig auch auf den Etiketten des Brandweines findet.

Tatsächlich gibt es den Alkohol jedoch auch zu Geschäftsabschlüssen und in hochwertigen Gasthäusern.

Online kann man sich die Flaschen nach Hause liefern lassen, doch auch in Destillerien, sowie in allen gängigen Läden in den Schnapsregalen findet man das ein oder andere Exemplar. 

Deine Stimme Zählt: Was ist deine Empfehlung?

Weinbrand: Wie trink man Ihn?

Was ist dein Tipp: Wie serviert man Weinbrand?

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Dein Getränke Favorit ist nicht dabei? Dann gib uns einen Tipp in den Kommentaren.

Welche Alternative gibt es zu Weinbrand?

Wie würdest du dich entscheiden Weinbrand oder:

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Sie haben noch eine Alternative? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API