Wie lange ist Tequila haltbar?

Wie lange ist Tequila haltbar

Umso älter, umso besser!

Das ist eine Einschätzung, die vor allem bei Tequila einen ganz besonderen Stellenwert einnimmt. Je nach persönlichem Anspruch und Kenntnis entfallen die Bewertungen des mexikanischen Getränks aus.

Im kommenden Ratgeber erfahren Sie alle grundlegenden Informationen, die Sie über diese Spirituose benötigen, um neben der Haltbarkeit auch Faktoren, wie den Reifegrad einschätzen zu können.

Hierzu werden zunächst die verschiedenen Tequila-Arten näher erläutert

Unterschiedliche Arten von Tequila

Blanco/ White/ Silver Tequila

Dieses Getränk stammt quasi direkt aus der Destillation, ohne einen weiteren Reifeprozess durchlaufen zu sein. Den Geschmack empfinden die Konsumenten im Regelfall als scharf bis hin zu unharmonisch.

Kritiker des Getränks bemängeln, dass es dieser Art schlicht an Charakter fehlt.

Tequila Reposado / Aged

Diese Spirituose wird in Eichenfässern aufbewahrt, die im Schnitt ein Fassungsvermögen von 200 bis 20.000 Litern aufweisen.

Hier wird das Getränk für einen Zeitraum von 2 Monaten bis hin zu einem Jahr gelagert. Dieser Lagerungsprozess sorgt für einen komplexeren Geschmack.

Tequila Anejo / Vintage / Extra Aged

Diese Spirituosen werden ebenso in Fässern gelagert, um einen Reifeprozess zu starten.

Die durchschnittliche Reifezeit beträgt hier ca. ein Jahr bis zu drei Jahren.

Diese Tequila-Art kann sehr gut zum Mixen von Getränken verwendet werden.

Tequila Extra Anejo / Maduro / Ultra Aged

Vor ein paar Jahren setzte sich ein weiterer Reifegrad bei Tequila durch. Hier muss die Spirituose für mindestens 3 Jahre in Eichenfässern lagern.

Die lange Reifezeit sorgt jedoch für einen Verlust des Alkoholgehalts.

Damit Sie nach einer Reifung von drei Jahren noch immer einen Alkoholgehalt von 40 % Vol. genießen können, ist eine Einlagerung mit ca. 55 % Vol. notwendig.

Aufgrund der langen Lagerzeit, verliert dieser Tequila jedoch den einst fruchtigen und vollmundigen Geschmack.

Wie sollte man Tequila lagern?

Grundsätzlich sollte man bei der Lagerung von Alkohol, wie Tequila eine Reihe von Komponenten beachten, die nachfolgend kurz aufgelistet und später erläutert werden.

  • Kühl
  • Aufrecht
  • Trocken
  • Dunkel

Die kühle Lagerung

Alle Spirituosen sollten temperaturstabil sowie kühl gelagert werden, da hierdurch die Verdunstung des Alkohols minimiert werden kann.

Wenn Sie sich nun die Frage stellen, was genau kühl bei der Lagerung bedeutet, dann beachten Sie, dass man als kühl Temperaturen von weniger als 20 Grad Celsius versteht.

Ein weiterer wichtiger Fakt hierbei ist die Konstanz der Temperatur, denn Schwankungen lösen eine veränderte Dichte im Alkohol aus und das führt beispielsweise zu veränderten Geschmäckern.

Durch den hierbei entstehenden Unter- oder Überdruck des Sauerstoffs werden die Oxidation sowie die Verdunstung forciert.

Die aufrechte Lagerung

Aufgrund der Verschlüsse sollte man Spirituosen im Regelfall aufrecht lagern.

Immer dann, wenn Flaschen einen Drehverschluss aufweisen, sollten diese Flaschen aufrecht gelagert werden, denn hier besteht keine 100%ige Dichte.

Zudem befinden sich in den Deckeln der Drehverschlüsse Plastikschichten. Diese Schichten werden vom Alkohol langfristig angegriffen und sorgen dafür, dass hier mitunter Geschmacks verändernde Bestandteile in den Alkohol gelangen.

Die trockene Lagerung

Eine trockene Lagerung hat an sich keine Priorität, dennoch sollten Sie eine entsprechende Lagerung nicht vernachlässigen.

Vor allem die Verpackung, die mitunter aufwendig ist, kann durch Feuchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen werden.

Dunkle Lagerung

Mit dunkel ist auch hierbei gemeint, dass die Flaschen keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, denn hierdurch ändern sich die Geschmacksaromen in den Spirituosen.

Wie viel Prozent hat Tequila?

Es gibt, wie eingangs beschrieben, ganz unterschiedliche Tequila-Arten auf dem Markt der Spirituosen. Je nach Lagerung weisen diese Sorten zwischen 38 % Vol. oder 40 % Vol. auf.

Vereinzelt gibt es jedoch auch Sorten, die bis zu 50 % Vol. bieten. Der Alkoholgehalt ist folglich als recht hoch anzusehen.

Wie lange ist Tequila geöffnet bzw. offen haltbar?

Tequila ist eine Spirituose, die in einem geöffneten Zustand recht schnell an Qualität bzw. Geschmack verliert.

Aufgrund dessen sollten Konsumenten die Spirituose binnen der ersten drei Monate nach der Öffnung verzehren. Andernfalls wird die Verdunstung und Oxidation begünstigt, die zu einem deutlichen Geschmacks- und Alkoholgehaltsverlust führt.

Im geschlossenen Zustand ist diese Spirituose unbegrenzt haltbar

Tequila kann grundsätzlich ca. 7-8 Monate auch nach Öffnung konsumiert werden, bei richtiger Lagerung. Danach ist der Konsum hiervon mit Geschmackseinbußen verbunden.

Wie erkennt man das Tequila nicht mehr haltbar ist?

Sie erkennen dies am Geschmack und am Geruch. Sollte der Akhoholgehalt gesunken sein schmeckt der Tequila nicht mehr wie am Anfang.

Trivia: Was Sie über Tequila wissen sollten

Der Kauf dieser Spirituose ist je nach persönlichen Geschmack an sich an einige Komponenten gebunden. Das einst mexikanische Getränk, erfreut sich mittlerweile auch international einer immensen Beliebtheit.

Beim Kauf sollten jedoch folgende Komponenten beachtet werden:

  • Die Zertifizierung
  • Das Aroma
  • Agave oder Mixto
  • Das Alter

In Mexiko wird die Herstellung der beliebten Spirituose staatlich überwacht.

In diesem Zuge werden Bezeichnungen wie DOT oder NOM genutzt. Diese Zeichen visualisieren genau, dass es sich hierbei an sich um eine Tequila-Art handelt. DOT zeigt, dass die Herstellung in Mexiko nach entsprechenden Standards erfolgt ist. NOM besagt nur, dass Agave für die Produktion genutzt wurde.

Da die Spirituose in den beliebten Eichenfässern gelagert wird, nimmt man die Aromen Holz und Vanille wahr. Sollten Sie einen 100 % -igen und reinen Tequlia konsumieren wollen, achten Sie auf die Kennzeichnung „100 % Agave“. Umso länger die Reifung in den Fässern dauerte, desto milder erscheint der Geschmack.

Erfahrungen: Tequila trinken

Uns würden Ihre Erfahrungen auch interessieren!

Was ist dein Tipp: Wie trinkt man Tequila?

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Sie haben einen weiteren Tipp? Verraten Sie es uns in den Kommentaren….