Wie trinkt man Obstler?

Wie trinkt man Obstler

Einen guten Schluck in Ehren kann niemand verwehren, das trifft besonders auf Obstler zu.

Es ist ein Obstbrand, ein Schnaps der rein ist und aus Birnen, Kirschen, Äpfeln oder Zwetschgen hergestellt wird. Durch Brennen (Destillation) dieser reinen Früchte wird dieses edle Getränk gewonnen.

In den meisten Fällen stammt dieses Obst von Streuobstwiesen, es ist reines unbehandeltes Obst.

Da es besonders im Süden Deutschlands diese Streuobstwiesen zu finden sind, wird hier besonders gern Obstbrand erzeugt und getrunken.

Wie trinkt man Obstler?

Kaufen Sie Obstbrand in einem Fachgeschäft für Spirituosen bekommen Sie oft die passenden Gläser dazu. Diese Gläser sind immer tulpenförmig.

Man kann sagen die Art des Obstlers entscheidet über das Trinken und wie das Glas dazu aussieht. Ein gut ausgereifter Grappa Riserva der aus einer bekannten Brennerei Italiens stammt, dieser besondere Grappa kann dann auch gern aus einem sogenannten Schwenker getrunken werden.

Angebracht wäre auch eine Lagerung in einem Weinklimaschrank, so können Sie nichts verkehrt machen, dieser darin gelagerte Obstbrand hat immer eine optimale Temperatur.

Bei welcher Temperatur trinkt man Obstler?

Obstbrand trinkt man nicht zu kalt, am besten sind Temperaturen zwischen 15 – 18 Grad.

Grappa dagegen wird eher etwas kühler getrunken, je jünger der Grappa ist, desto kühler sollte er getrunken werden, diese können dann schon zwischen 9 und 13 Grad liegen.

An dieser Stelle sollten wir erwähnen, dass der Geruch bei diesen niedrigen Temperaturen nicht mehr zu 100 % wahrgenommen werden kann.

Es sei aber zu bemerken, dass Grappa kein wirklicher Obstbrand ist, wir sprechen hier vom Tresterbrand. Dieser wird erst nach dem Brennen eine Frucht mit gutem Aroma beigemischt, gern werden hier Heidelbeeren oder Himbeeren genommen.

Trinkt man Obstler vor oder nach dem Essen?

Generell kann man sagen, ein guter Obstler wird nach dem Essen genossen.

Er wird dann gern als Verdauungsschnaps (Digestif) bezeichnet. Aber ehrlich gesagt, Obstbrand kann uns durch den ganzen Abend begleiten in seiner reinsten Form.

Es ist einfach der höchste Genuss, entweder zu Hause mit guten Freunden oder in einem Restaurant als Krönung.

Ein kleiner Schuss in den Tee gegossen, wärmt gerade im Winter von innen.

Wann trinkt man Obstler außer zum Essen?

Selbstverständlich können Sie Obstler nicht nur zum Essen genießen, es ist ja eine Art wunderbarer Genuss, auch einfach mal zwischendurch.

Er regt zwar nicht die Verdauung an wie oft gesagt wird, aber er beseelt Ihnen ein wunderbares warmes Gefühl in der Magengegend.

Trinken Sie ihn und genießen Sie ihn einfach in seiner höchsten Form wenn Sie die passende Gelegenheit dazu haben.

Wie wird Obstler serviert?

Obstbrand wird immer in passenden Gläsern serviert und in der Regel pur.

Begleitet er Sie durch den ganzen Abend dann darf er in seiner puren und reinsten Form auch zum Kaffee genossen werden.

Dazu passend wird dann gern Schokolade, Desserts und Fingerfood gereicht, gern auch eine Käseplatte.

Das Glas sollte nach Möglichkeit auch nur zu einem Drittel gefüllt werden und es sollte im besten Fall etwas eine 1/4 Stunde einfach stehen bleiben. Der Obstler kann noch atmen und das Aroma kann sich voll entfalten.

Lassen Sie dieses edle Getränk einfach auf sich wirken in seinem Aussehen und durch seinen Geschmack. In kleinen Schlucken genossen sollte Sie ihn dann auch auf der Zunge noch eine Weile wirken lassen.

Welche Gläser verwendet man für Obstler?

Gerade für Obstbrände gibt es die perfekten Gläser, es gehört sich so, denn ein guter Tropfen möchte aus einem edlen Glas getrunken werden.

Das können Grappakelche, Nosinggläser oder Obstbrandtgläser sein.

Ein jedes für sich hat seine eigenen Vorteile, nur so können diese hochwertigen Obstbrände mit ihren vollen Aromen verkostet werden.

Die Form des Glases hat ja auch seinen Grund, verjüngt sich das Glas nach oben, steigt gezielt der Duft in die Nasen der Menschen. Der Geschmack wird durch den Duft in der Nase erst wirklich aufgenommen.

Jedes dieser Gläser hat einen langen Stiel. Dieser sieht nicht einfach nur schön aus, er dient dazu, dass der Obstler durch das Anfassen und durch Ihre eigene Körpertemperatur nicht warm werden kann.

Trivia: Was Sie über Obstler wissen sollten

Das Genießen steht im Vordergrund bei einem Obstler der Sie durch den Abend begleitet.

Der Genuss steht im Vordergrund.

Deshalb sollten auch immer die passenden Gläser verwendet werden, denn erst diese sorgen dafür, dass sich das volle Aroma des edlen Getränks entfalten kann. „Das Auge trinkt mit“ so könnte man es auch umschreiben.

Der richtige Obstler schmeckt leicht fruchtig und wärmt etwas. Als kleinen Absacker ( Digestif ) genossen, rundet er einen schönen Abend mit Gästen und gutem Essen rundum perfekt ab.

Ouzo Empfehlungen

Was ist Ihre Meinung?

Was ist dein Tipp: Wie serviert man Obstler?

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API