Beste Flasche Brandy 2021

Beste Flasche Brandy

Kennen Sie das Brandy Geheimnis?

Brandy ist eine hochwertige Spirituose, die Sie auf der ganzen Welt finden können!

Das Geheimnis eines hervorragenden Brandys ist die Art ihn zu genießen.

Egal, wie Sie Ihren Brandy trinken möchten, er wird sich vollends auf Sie einlassen können und Ihren anspruchsvollen Gaumen verzaubern.

Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie ihn mit zwei Würfeln Eis oder doch lieber über einer Kerze erwärmt trinken möchten.

Versprochen: Das Genusserlebnis ist garantiert.

Was genau macht einen hochwertigen Brandy aus? Diese und viele weitere wissenswerte Informationen finden Sie in diesem Ratgeber. 

Das wichtigste in Kürze

  • Alternativen: Cognac, Weinbrand, Sherry und Whisky
  • Qualität: Solera, Solera Reserva und Solera Gran Reserva
  • Gefragte Marken: Cardenal Mendoza, Gran Duque D Alba oder Carlos I
  • Was kostet Brandy: Sie erhalten die größte Auswahl in der Preisklasse 20 – 100 €
  • Direkt loslegenDirekt Brandy online kaufen

Beste Flasche Brandy: Empfehlung der Redaktion

Entscheidung: Welchen Brandy gibt es und welcher ist der richtige für Sie?

Was ist Brandy?

Der Begriff Brandy bezeichnet heute eine hochwertige Spirituose, welche aus auserlesenen Weintrauben gebrannt wird.

Häufig wird er daher auch als Weinbrand bezeichnet.

Destillate aus Wein werden bereits seit Jahrhunderten hergestellt und gehören zu einen der ältesten Spirituosen auf der Welt. Historiker gehen sogar davon aus, dass die ersten Brände bereits um 1000 n. Christus hergestellt wurden. Das entspräche der Zeit, in der auch das Destillationsverfahren erfunden wurde.

Die Seefahrer machten sich dieses Verfahren zu nutzen. Sie waren es Leid, auf den langen Seewegen, den mittlerweile verdorbenen Wein trinken zu müssen.

Mit der Erfindung des Brennens von Wein, gelang es, den edlen Tropfen noch haltbarer zu machen.

In den traditionellen Holzfässern wird er jedoch erst seit dem 17. Jahrhundert gelagert und erhält damit sein unverwechselbares Aroma sowie die typische goldgelbe Farbe.

Sehr hochwertige Weinbrände lagern bis zu mehreren Jahrzehnten in den Eichenholzfässern. 

Wo wird Brandy hergestellt?

Wenn Sie sich nun auf die Suche nach einem auserlesenen Brandy machen, sollten Sie auf der iberischen Halbinsel, in Spanien, sicherlich fündig werden. Von dort kommt er nämlich, der beliebte Weinbrand.

Die hier verwendeten, auserlesenen Weine, gedeihen im Herzen Spaniens.

Nur die Hochwertigsten schaffen es nach Jerez de la Frontera. Dort findet sich der größte Brandy-Produzent der Welt.

90 Prozent des edlen Tropfens wird von Südspanien aus, in die ganze Welt geliefert. Zudem ist das der einzige Brandy weltweit, dessen Herkunftsbezeichnung von der EU zugelassen wurde.

Seit 1987 ist auch der Name des weltberühmten, spanischen Brandys geschützt – Brandy de Jerez. Der wohl Bekannteste unter Ihnen ist der Osborne.

Doch was macht ihn so außergewöhnlich?

Welche Kaufkriterien gibt es für Brandy?

Um EU-konform als Brandy oder auch Weinbrand bezeichnet zu werden, muss das Produkt eine Reihe an Kriterien erfüllen. Anhand dieser erkennen Sie beim Kauf, ob es sich um „echten“ Brandy handelt. 

  • Er ist aus Branntwein hergestellt worden, darf mithilfe oder auch ohne ein Weindestillat erzeugt werden. 
  • Die Mindestreife in Eichholzfässern, welche ab 1000 Liter fassen, beträgt 12 Monate.
  • 36 Volumenprozent ist der Alkoholgehalt, der mindestens als Trinkstärke vorliegen muss.
  • Das Zumischen von zusätzlichem Alkohol ist verboten.
  • Er beinhaltet keine künstlichen Aromen.

Herstellung: Das Geheimnis findet sich in der Herstellung

Der sogenannte Raubrand wird zumeist in einer großen, kupfernen Brennblase hergestellt. Nachdem bestimmte Stoffe, welche im Raubrand enthalten sind, entfernt wurden, liegt eine wasserhelle Flüssigkeit vor, der sogenannte Feinbrand.

Entgegen seinen Weinbrand-Verwandten wird der spanische Brandy mit zwei grundlegend unterschiedlichen Destillaten hergestellt.

Zum einen die sogenannten „Holadas„, welche als eigentliche Aromaträger bezeichnet werden können und einen Alkoholgehalt von 60 bis 65 Prozent haben. Hingegen haben die „Destilados“ einen wesentlich höheren Alkoholgehalt von 84 bis 86 Prozent und ein eher neutrales Aroma.

Sie geben dem spanischen Weinbrand, am Ende der Herstellung, einen leichteren und feineren Geschmack, sobald sie mit den Aromaträgern kombiniert werden. 

Lagerung und das Alterungsverfahren

Eine weitere Besonderheit findet sich in seiner Lagerung und dem Alterungsverfahren.

Die sogenannte Solera-Methode ist sehr zeitintensiv und basiert auf speziell abgestimmten Riten.

Die Destillate lagern in aufeinander gestapelten Fässern, in denen zuvor meist schon Sherry reifen durfte. Sie bestehen häufig aus amerikanischer weißer Steineiche.

Stellen Sie sich vor, dass das soeben geborene Destillat im obersten Fass gelagert wird. Nach einer individuell bestimmten Zeit wandert ein Teil des Destillats in das drunterliegende Fass. Aus diesem wiederum zuvor ein Teil des Destillats entnommen wurde und „weiterziehen“ durfte.

Im letzten Fass, findet sich, nach jahrelanger Reifung, das Destillat, welches zur Herstellung des unverwechselbaren Brandys benutzt wird.

Die Zusammensetzung von Holandas und Destilados wird nun nochmals mehrere Monate bis hin zu vielen Jahren gelagert und erhält somit das runde Aroma, welches Sie schätzen werden. 

Qualität – ganz nach Ihrem Geschmack

Im Rahmen des Solera-Verfahrens wandert das Destillat, über Jahrzehnte hinweg, von Fass zu Fass.

Sie werden aus diesem Grund selten eine genaue Jahrgangsbestimmung zu Ihrem Lieblingsbrandy finden.

Das durchschnittliche Alter kann jedoch durch drei verschiedene Qualitätsstufen bezeichnet werden. 

  1. Solera: Der jüngste spanische Weinbrand altert etwa 6 bis 18 Monate mit der Solera-Methode. Seine Farbe ist eher hell und er besitzt einen fruchtig-frischen Weingeschmack.
  2. Solera Reserva: Mindestens 12 Monate lang durchläuft der Solera Reserva das Solera-Verfahren. Manche befinden sich sogar bis zu 5 Jahren im Reifungsprozess. Dieser Brandy ist bereits dunkler und auch aromatischer als sein jüngerer Bruder. 
  3. Solera Gran Reserva: Möchten Sie einen Brandy von unverwechselbarer und höchster Qualität? Der Solera Gran Reserva muss mindestens 36 Monate in den Fässern lagern, meist jedoch wesentlich länger. Heute reift er mindestens 8 bis 15 Jahre. Auf dem Markt finden Sie jedoch bereits Produkte, welche ein unglaubliches Alter von bis zu 100 Jahren aufweisen. Sie bieten Ihnen feine Nuancen von Vanillie, Karamell, Schokolade, Kaffee und manchmal auch die von Pflaumen oder Rosinen. 

Abschliessend werden die Brände, je nach gewünschter Trinkstärke, mit Wasser, auf einen Alkoholgehalt von circa 36 bis 45 Volumenprozent reduziert und dürfen nun von Ihnen genossen werden.

Was kostet Brandy? Wo kann man Ihn kaufen?

Vermutlich ist Ihnen bereits bewusst, dass sich der Preis des Brandys nach seiner Qualität und somit auch nach seinem Alter richtet.

Den weltweit bekannten Osborne erhalten Sie mittlerweile in jedem, gut ausgestatteten Supermarkt. Ein qualitativ guter Tropfen kostet im Supermarkt, wie auch im Onlinehandel, im mittleren Preissegment, um die 20 Euro.

Nachfolgend erfahren Sie, wo Sie einen günstigen oder auch einen teuren und qualitativ spitzenmäßigen Weinbrand finden können. 

Im Supermarkt / Warenhaus
Vega Cadur Brandy de Jerez 36% Vol (ca. 10 Euro)
Osborne Brandy Magno 36% Vol (ca. 18 Euro)

Online
Osborne 103 Etiqueta Negra Brandy (ca. 15 Euro)
Brandy Barbadillo B & B (ca. 15 Euro) 
Cardenal Mendoza Gran Reserva Clásico Brandy (ca. 25 Euro)
Luis Felipe Gran Reserva 60 Años (ca.90 Euro)
Gran Duque d’Alba Oro Brandy (ca. 100 Euro)
Brandy Cardenal Mendoza »Non Plus Ultra« ( unglaubliche 689 Euro)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Brandy

Der Kult, der sich um das Trinken von Weinbrand hält, beinhaltet natürlich das Schwenken im bauchigen Glas, um die vollen Aromen mobilisieren zu können.

Nehmen Sie sich Zeit, geniessen Sie ein Glas Ihres edlen Brandys, egal ob allein nach einem anstrengenden Tag im Büro oder am Abend im Restaurant als Appetizer.

Vielleicht möchten Sie auch einen Ausflug nach Spanien machen und Ihren Lieblingsbrandy am Ort seiner Geburt entdecken.

Deine Stimme Zählt: Was ist deine Empfehlung?

Brandy: Wie trink man Ihn?

Was ist dein Tipp: Wie trinkt man Brandy?

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Dein Getränke Favorit ist nicht dabei? Dann gib uns einen Tipp in den Kommentaren.

Welche Alternative gibt es zu Brandy?

Wie würdest du dich Entscheiden Brandy oder:

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Sie haben noch eine Alternative? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Häufige Fragen

Was kostet Brandy?

Sie erhalten eine große Auswahl in der Preisspanne zwischen 20 und 100 € für eine 1 Literflasche.

Wo kann man Brandy kaufen?

Brandy kann man online, in der Gastronomie oder im Einzelhandel wie Rewe, Edeka, Lidl, Kaufland oder Aldi kaufen.
Tipp: online haben Sie die größte Auswahl

Welcher Brandy ist der Beste?

Beliebte Marken sind Cardenal Mendoza, Osborne oder Gran Duque. Der beste Brandy sollte die Kaufkriterien Alkoholgehalt, Alter, Farbe und Preis erfüllen.

Letzte Aktualisierung am 23.06.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API