Eiswein kaufen [Ratgeber]

Eiswein kaufen

Für den gelungenen Eiswein nehmen die Winzer eine Reihe von Strapazen auf sich.

Am Ende steht dann eine vollendete Essenz des Weins, für den die Trauben bis in den Januar – manchmal sogar bis Februar – am Rebstock hängen bleiben.

Die Trauben für den Eiswein dürfen nur bei minus 7 °C gelesen werden. Zudem findet die Lese in der Nacht statt.

So kompliziert die Herstellung ist, muss der Eiswein kauf nicht sein! Daher haben wir Ihnen im folgenden einmal zusammengestellt auf was Sei beim Kauf des besonderen Weines achten sollten.

Eiswein günstig kaufen: Empfehlung der Redaktion

Was ist Eiswein?

Bei Eiswein handelt es sich um einen ganz besonderen Wein, der typisch deutsch ist. Denn in keinem anderen Land wird diese Art von Wein gekeltert.

Die Anbaugebiete für die Trauben, die erst im Januar oder sogar erst im Februar geerntet werden, liegen an der Mosel, in der Pfalz und in Rheinhessen sowie in Baden.

Es gibt rote und weiße Eisweine. Verwendet werden für diese Weine Rebsorten wie Cabernet Mitos und Lemberger sowie Riesling.

Charakteristisch ist, wenn die Trauben bei minus 7 °C gelesen werden, dass die Trauben entsprechend gefroren sind.

Diese Art Wein zu keltern, die heute vornehmlich in Deutschland hergestellt wird, haben die Römer einst mit hierher gebracht. Schon aus dem Jahr 44 v. Chr. finden sich Aufzeichnungen aus dem Alten Rom, wo beschrieben wurde, dass gefrorene Trauben zu Wein gekeltert wurden.

Aufzeichnungen aus jüngerer Zeit stammen aus deutschen Weinbaugebieten Anfang des 19. Jahrhundert, wo dieser Wein eher zufällig gekeltert wurde, weil das Weinjahr recht schlecht war bzw. die Trauben erst spät reif wurden.

Dieser Wein überraschte die Winzer mit seiner ausgeprägten Süße, aber ohne den charakteristischen Geschmack der Edelfäulnis wie er in Auslesen üblich ist.

Neben der Tatsache, dass die Trauben für Eiswein spät erst vom Rebstock gelesen werden, ist eben auch der besondere Geschmack mit der konzentrierten Süße charakteristisch für diesen Wein – und das bei einem hohen Säuregehalt. 

Eiswein verfügt allerdings über ein vielschichtiges Aromenfeld und schmeckt vornehmlich nach gelben kandierten Früchten, aber auch nach Honig, Orangen und Bananen.

Charakteristisch für diesen Wein ist auch die leuchtend goldene Farbe. Eiswein wird heute in den Weinbauregionen gezielt gekeltert. Das heißt bestimmte Rebstöcke werden extra für die Lese in den Wintermonaten stehengelassen.

Beim Anbau der Reben stehen klar Qualität vor Quantität im Vordergrund. Entsprechend gibt es auch ertragsregulierende Maßnahmen und eine Selektion, was die Höhe des Ertrags steigert.

Welche Sorten / Arten Eiswein gibt es?

Eiswein – der Wein, der aus der Kälte kommt (im wahrsten Sinn des Wortes) – wird vornehmlich aus weißen Rebsorten gekeltert, und zwar vorzugsweise Riesling. Doch auch rote Rebsorten kommen zu Anwendung.

Cabernet Mitos und Lemberger sind ebenfalls Rebsorten, die verwendet werden.

Andere weiße Rebsorten, die für die Herstellung von diesem Wein verwendet werden sind Grüner Veltliner, Traminer, aber auch Gelber Muskateller oder Scheuerrebe.

Welche Kaufkriterien gibt es für diesen Wein?

Wer Eiswein kauft, der muss wissen, dass er kein Produkt erwerben möchte, das kostengünstig auf dem Markt zu bekommen ist. Grund dafür ist, dass ein Winzer für einen gelungenen Wein dieser Art jede Menge Strapazen auf sich nimmt, damit er am Ende die Essenz des Weins abfüllen kann.

Auch ein Grund für den höheren Preis ist, dass von Anfang an ein eher geringer Antteil der Reben für diesen Wein ausgesucht bzw. reserviert und bei der Hauptlese stehengelassen wird.

Der Preis sollte daher für Sie kein Hauptkriterium sein beim Kauf. Ein höherer Preis spricht eher dafür, dass der Eiswein hochwertig ist.

Bei diesem Wein sollten Sie auch ansonsten keine Kompromisse eingehen. Sie sollten den Wein jedoch nach ihrem Geschmack kaufen.

Die Geschmacksnoten unterscheiden sich doch ganz erheblich voneinander. Und das kann Jahr für Jahr von Kelterei zu Kelterei unterschiedlich sein.

  • Kriterien für Ihren Kauf sollten sein:
  • Herkunft
  • Art der Herstellung
  • Farbe
  • Alkoholgehalt
  • Alter

Was kostet Eiswein?

Der Preis von Eiswein liegt nicht im einstelligen Bereich. Geschuldet ist dies der großen Mühe, die die Winzer in die Herstellung von diesem Wein stecken.

Immerhin fahren die Winzer für die Produktion von diesem besonderen Tropfen Wein noch einmal nach der Hauptsaison nach der regulären Lese ihre Anlagen in den ersten Monaten des Jahres noch einmal hoch.

Preissegment mit dem größten Angebot

Das Preissegment mit dem größten Angebot liegt bei Eiswein im unteren zweistelligen Bereich. Für unter 20 bzw. 30 Euro ist schon ein guter Tropfen dieses Weins erhältlich.

Wie teuer ist günstigster, wie teuer der teuerste Eiswein?

Wer ein Schnäppchen machen kann, der kann Eiswein zu einem Preis von unter 10 Euro erhalten. Nach oben hin ist dem Preis für diese Art von Wein keine Grenzen gesetzt. Es kommt hier auf die Herkunft und auf das Alter des Weins an wie teuer dieser letztlich ist.

Wo kann man Eiswein kaufen?

Gekauft werden kann dieser Wein direkt auf einem Weingut und auch in einem Online-Shop. Online ist die Auswahl besonders groß.

Bei Edeka, Rewe, aber auch Kaufland und Aldi bieten regionale Händler ihre Eisweine an.

Auch die Gastronomie hält Eiswein bereit. So wird Eiswein als Aperitif empfohlen oder zu einer deftigen Nachspeisen-Käseplatte.

Unser Tipp:

Eisweine sind sehr beliebt und können günstig im Internet gekauft werden.

Was ist Ihre Meinung?

Was ist dein Tipp: Wie serviert man Eiswein?

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Aktualisierung am 28.05.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API