Beste Flasche Gin 2021

Beste Flasche Gin

Schon mal Gin probiert?

Ist das nicht ein Flaschengeist?

Nein!

Es ist eine farblose Spirituose mit einen kräftigen Wacholdergeschmack.

Gin wird in der Regel in einem Fass gelagert. Durch das Finish im Fass erhält jeder Gin eine ganz eigene Note. Durch die Holznote, Vanille und Rückstände der Ex-Destilliate wird die Ginsorte auf eine besondere Art und Weise geprägt.

Viele Ginsorten überzeugen durch eine einzigartige Harmonie und Balance. Welcher Gin empfehlenswert ist und auf was Sie bei Gin achten sollten erfahren Sie jetzt.

Das wichtigste in Kürze

  • Alternativen: Vodka, Whisky, Rum oder Genever
  • Verwendung: mit Tonic, Sprite, Ginger Ale oder Orangensaft
  • Gefragt: Dry Gin
  • Was kostet Gin: Sie erhalten eine große Auswahl in der Preisspanne zwischen 10 und 80 €
  • Direkt loslegenDirekt Gin online kaufen

Beste Flasche Gin: Empfehlung der Redaktion

Entscheidung: Welchen Gin gibt es und welcher ist der richtige für Sie?

Was ist Gin?

Gin ist eine farblose Spirituose und besonders wegen seinem kräftigen Wacholdergeschmack beliebt.

Ursprünglich stammt er aus den Niederlanden und wird dort Genever genannt. Durch die Britische Armee, die im Holländisch-Spanischen Krieg auf der Seite der Holländer stand, gelangte der Gin nach England.

In England wurde 1690 durch einen Erlass festgelegt, dass die Spirituose nur aus Getreide hergestellt werden darf, welches dann in England angebaut wurde.

Welche Sorten / Arten von Gin gibt es?

Die Spirituose ist ein klarer Branntwein, der auf der Basis eines hochprozentigen Neutralalkohols hergestellt wird.

Neben den charakteristischen Wacholderbeeren werden in der Regel noch Gewürze und Kräuter hinzugefügt.

Wenn Gin direkt ohne eine weitere Destillation abgefüllt wird, handelt es um einen Distilled Gin.

Weltweit gibt es unterschiedliche Ginsorten:

  • London Dry
  • New Western Dry
  • Dry
  • Old Tom
  • Genever und Sloe
  • oder Plymouth Gin

Die Dry und London Dry Variante ist sehr trocken. Old Tom und Plymouth gelten dagegen als sehr süß. Genever ist in Holland immer noch sehr beliebt.

Geschmacklich unterscheidet er sich sehr stark von den typischen Sloe Ginsorten.

Welche Kaufkriterien gibt es für Gin?

Rohstoffe

In Deutschland ist die produktspezifische Anforderung von Gin klar durch die EU-Verordnung 110/2008 geregelt. Für diesen Gin wird nur Ethylalkohol verwendet, der durch einen Wacholder aromatisiert wird, der einen landwirtschaftlichen Ursprung hat.

Zusätzlich muss der Agraralkohol aus Kartoffeln, Getreide, Melasse oder Kartoffeln destilliert sein. Er sollte einen Mindestalkohol von 37,5 % Vol. aufweisen.

Für die Aromatisierung dürfen nur naturidentische oder natürliche Aromastoffe verwendet werden.

Auch die Verwendung des Zuckeranteils ist über eine Richtlinie klar geregelt. Zum Süßen ist nur Honig, Zucker oder Johannesbrotsirup erlaubt.

Bei der Herstellung sind Farbstoffe zwar erlaubt, werden aber ebenfalls durch eine Richtlinie definiert.

Herkunft

Viele Menschen verbinden Gin mit Irland, England oder Schottland. Dabei stammt er aus den heutigen Benelux-Ländern, speziell aus den Niederlanden.

Die Geschichte des Gins reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück.

Erfunden wurde er laut alter Schriften von dem deutschen Arzt Franz de le Boe. Eigentlich wollte er eine Medizin gegen Nieren- und Magenerkrankungen erfinden. 

Art der Herstellung


Bei der Herstellung eines Gins gibt es keine besondere Vorgabe.

Der Agraralkohol kann aus beliebigen kohlenhydrathaltigen Ausgangsstoffen gebrannt werden.

In der Regel handelt es sich um Melasse und Getreide.

Je nach Hersteller werden die unterschiedlichsten Gewürze und Aromatisierungen verwendet.

Der Hauptbestandteil des klaren Branntweins sind Walcholderbeeren und Koriander.

Die Bezeichnung stammt vom botanischen Namen Juniperus. Auf vielen Webseiten wird die englische Bezeichnung juniper berries genannt. Dabei handelt es sich bei dem Vorläufer um den niederländischen Genever.

Einige Hersteller nutzen bei der Herstellung auch Bestandteile wie Muskat, Paradiesapfel-Kerne oder Ingwer.

Teilweise besteht das alkoholische Getränk aus bis zu 120 Zutaten. 

Farbe

Gin ist ein klares, farbloses Getränk.

Der beliebte Branntwein gilt als wichtiger Bestandteil bei vielen Cocktails wie Gin Tonic, Clover Club, Dry Martini, Bramble, Tom Collins oder Sloe Fizz.

Alkoholgehalt

Der Branntwein muss mindestens einen Alkoholgehalt von 37,5% aufweisen.

Er wird aus Wacholderbeeren gewonnen. In der heutigen Zeit dürfen naturidentische oder natürliche Aromastoffe verwendet werden.

Wichtig ist, dass der Wacholdergeschmack im Vordergrund steht. 

Was kostet Gin?

Ein einfacher Gin ist bereits zu einem Preis von 10 bis 15 Euro erhältlich.

Hierbei handelt es sich zum Beispiel um Bombay Sapphiere oder Tanqueray Gin. Diese Ginsorten können pur, auf Eis, mit Tonic oder in Form eines Cocktails genossen werden.

Teure Gins sind zwischen 30 und 80 Euro erhältlich.

Zu den teuren Sorten gehört der Ferdinand´s Saar Dry Goldcap 2020. Diese Sorte wird in einer hübschen Geschenkverpackung angeboten. Die hochwertige Ginkreation stammt aus dem Jahr 2020 und hat einen Alkoholgehalt von 49%. Die 0,5 l Flasche enthält Riesling und viele geheime Zutaten.

Eine gute Alternative ist der Hendricks Gin mit einem Alkoholgehalt von 44% Vol. Es handelt sich hierbei um einen der bekanntesten und beliebtesten Ginsorten. Er bietet ein besonderes Aroma und wird in einer stilvollen Flasche angeboten.

Die hohe Qualität macht den Wacholderbrand zu einer Spirituose der Extraklasse. Bei der World Spirits Competition wurde diese Flasche mit der Bronze Medaille gekürt.

Preissegment mit dem größten Angebot:

Das größte Angebot ist bei den Ginsorten zwischen 10 und 30 Euro zu finden.

Tipp: Beim Kauf eines Gins sollte nicht der Preis, sondern der Geschmack im Vordergrund stehen.

Wo kann man Gin kaufen?

Im Supermarkt oder Fachhandel vor Ort gibt es eine kleine Auswahl an ausgewählten Ginsorten. Somit ist ein Preisvergleich kaum möglich.

Häufig versuchen Fachgeschäfte den Kunden die teuersten Sorten aufzuschwatzen. Das kann bei einem Online Kauf nicht passieren.

In einem Online Shop ist nicht nur die Auswahl an Gins wesentlich größer, sondern alle Preise können auch direkt miteinander verglichen werden. Häufig lohnt es sich, Sparpakete in Anspruch zu nehmen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es bei einem Online Shop keine Öffnungszeiten gibt. Der Gin kann auch nach der Arbeit noch in Ruhe bestellt werden. Dadurch kann einiges an Geld gespart werden.

Die gewünschten Ginsorten werden nach der Bestellung bequem nach Hause geliefert.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gin

Wer eine gute Ginsorte kaufen möchte, sollte sich an den Kategorien New Western oder Dry Gin orientieren. Sie haben mit ihrem Alkoholgehalt von bis zu 47% je nach Zutaten einen fruchtigen oder würzigen Geschmack.

Tipp: Monkey 47 Gin stammt aus dem Schwarzwald und wird von vielen Deutschen Ginliebhabern oft gekauft. Eine gute Wahl ist auch ein klassischer London Dry Gin.

Die Bezeichnung des Gins weist nicht darauf hin, dass diese Spirituose in London hergestellt wird. Bei dieser Ginsorte wird der Agraralkohol gleich mehrfach destilliert.

Zucker oder künstliche Aromen dürfen nicht verwendet werden. Erlaubt sind neben der Mazeration auch eine Digestion, Perkolation von Gewürzen und Botanicals.

Der Charakter dieser Ginsorte ist ein würziger und trockener Geschmack.

Von den verschiedenen Destillerien wird der Aromatisierungsprozess sehr unterschiedlich durchgeführt. In diesem Bereich zeigen sich die großen Unterschiede bei der besonderen Ginsorte.

Nur eines haben alle Sorten gemeinsam: Sie bieten eine dominante Wacholdernote und einen trockenen Körper.

Deine Stimme Zählt: Was ist deine Empfehlung?

Gin: Wie trink man Ihn?

Was ist dein Tipp: Wie serviert man Gin?

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Dein Getränke Favorit ist nicht dabei? Dann gib uns einen Tipp in den Kommentaren.

Welche Alternative gibt es zu Gin?

Wie würdest du dich entscheiden Gin oder:

  • -
  • -
  • -
  • -
  • -

Abstimmung ansehen

Loading ... Loading ...

Sie haben noch eine Alternative? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Häufige Fragen

Was kostet Gin?

Sie erhalten eine große Auswahl in der Preisspanne zwischen 10 und 80 € für eine 1 Literflasche.

Wo kann man Gin kaufen?

Gin kann man online, in der Gastronomie oder im Einzelhandel wie Rewe, Edeka, Lidl, Kaufland oder Aldi kaufen.
Tipp: online haben Sie die größte Auswahl

Welcher Gin ist der Beste?

Beliebte Marken sind Monkey 47, Bombay Sapphire oder Boar Blackforest. Der beste Gin sollte die Kaufkriterien Alkoholgehalt, Geschmack und Preis erfüllen.

Letzte Aktualisierung am 26.09.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API